Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

„Wecke deine Kraft!“ - ein Selbstmanagement-Training für die Arbeit mit Jugendlichen - Basierend auf den Methoden des ZRM®-Trainings

Das Zürcher Ressourcen Modell ist ein theoretisch fundiertes und wissenschaftlich überprüftes Selbstmanagement-Training, das von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich zur gezielten Förderung von individuellen Handlungspotentialen entwickelt wurde. Es wird heute erfolgreich im Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialbereich angewandt.

Das ZRM integriert Theorien aus den Neurowissenschaften und verschiedene Konzepte aus der Tiefen-, der Ziel-, der Emotions-, der Körper- sowie der Lern- und Verhaltens-Psychologie in einem Gesamtmodell, in dem es grundsätzlich darum geht, aufzuzeigen, welches die Bedingungen für Veränderungen im psychischen System sind und welches die Möglichkeiten sind, eigenes Handeln zu beeinflussen und Veränderungsprozesse selbstwirksam und dauerhaft einzuleiten.

Auf der Basis der ZRM®-Theorie wurde ein Selbstmanagement-Training für Jugendliche entwickelt. Das Training unterstützt die jungen Menschen bei der Entwicklung einer eigenen Identität für eine zukunftsgerichtete Lebensplanung und -gestaltung. Auf spielerische und motivierende Art erforschen die Jugendlichen ihre individuelle Persönlichkeit mit all ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten. Sie lernen, klare Ziele zu formulieren und diese im Alltag realistisch umzusetzen.

Inhalte am 1. Präsenztag

  • Begrüßung, Vorstellen, Einführung: Was ist das Zürcher Ressourcen Modell?
  • Kursziele, Kursverlauf, Spielregeln
  • Impulsreferat „Das Rubikon-Modell der Handlungsphasen (Heckhausen/Gollwitzer)“
  • Wie entsteht Motivation? Was treibt uns im Leben an? Die Rolle von Bedürfnissen und Motiven in der Handlungssteuerung
  • Wie entstehen in dieser Theorie Verweigerung, Störungen, Aggression, Selbststeuerungsschwierigkeiten, Lähmung oder Motivationslosigkeit?
  • Impulsreferate „Die drei Motivkonflikttypen“ sowie „Die Theorie des Emotionalen Erfahrungsgedächtnisses und der Somatischen Marker (nach A. Damasio)“
  • Einstieg in den konkreten Veränderungsprozess: Klärung eines Beratungs-Themas mit jungen Menschen
  • Übungen „Wunschelemente“ sowie "Ideenkorb"
  • Impulsreferat „Umwandlung und Weiterentwicklung des Themas in ein Motto-Ziel. Wichtige Erkenntnisse der "Goal-Psychology“

Der 2. Präsenztag

  • Ziele handlungswirksam formulieren
  • Das Ziel systemisch optimieren
  • Impulsreferat „Neuronale Plastizität“
  • Ressourcenpool aufbauen. Erinnerungshilfen; Zielauslöser und Primes suchen
  • Umsetzung im Alltag: A-Situationen
  • Transfer vorbereiten für B-Situationen: Wenn-Dann-Pläne erstellen (Gollwitzer)
  • Übung „Rollenspiele zum Einsatz des Ressourcenpools“
  • Impulsreferat „Auch den ganz schwierigen C-Situationen gewachsen sein“

 

Der 3. Tag „Follow Up“ findet über die Videoplattform Microsoft Teams statt. Im eintägigen Online-Seminar werden Ihre Anwendungserfahrungen reflektiert und supervidiert.

Methoden

Neben der Vermittlung theoretischen Wissens stellt das Zürcher Ressourcen Modell eine Reihe von Methoden und interaktiven Selbsthilfetechniken vor, die sich in der Praxis als besonders hilfreich und wirksam erwiesen haben. Diese ressourcenaktivierenden Methoden werden in Einzelübungen und in Kleingruppenarbeit direkt ausprobiert. Dabei werden sowohl kognitive als auch emotive und physiologische Elemente berücksichtigt und systematisch in den Entwicklungsprozess einbezogen.

Sie wenden die Methoden vor dem „Follow-Up“-Seminar in Ihrem Arbeitsalltag an.

 

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Verein KiJuCo e.V. statt, finanziert mit Stiftungsmitteln der Deutschen Kinder und Jugendstiftung aus dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Trainer(in)

Uwe Hildebrandt, KiJuCo e.V. Köln

Der Dipl.-Sozialpädagoge arbeitet als Systemischer Coach, Persönlichkeitsberater der Osnabrücker PSI-Theorie, Hochseilgartentrainer (ERCA) sowie Canadiertouren/Floßbau-Trainer. Er ist zertifizierter «Züricher Ressourcen Modell»-Trainer mit Spezialisierung auf die Umsetzung des «ZRM®» mit jungen Menschen. Der Trainer bietet seit mehreren Jahren Workshops und Einzelchoaching zur Beruf- und Kompetenzfindung sowie Schüler*innen-Workshops zur beruflichen Orientierung an.


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

07. + 08. Juni 2022
Präsenzseminar
tägl. 09:00-16:30 Uhr

08. Juli 2022
Follow Up-Online-Seminar
über Microsoft Teams
09:00-16:00 Uhr

Ort

Kommunale Dienstleistungs-Gesellschaft Thüringen mbH KDGT
Alfred-Hess-Straße 37
99094 Erfurt

Zielgruppe

Pädagog*innen der Kinder- und Jugendarbeit

Freie Plätze: 0

Seminargebühr: Kostenlos

Keine Anmeldung mehr möglich.
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19