Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

Verhaltens- und Lernstörungen im Jugendalter

„… Die Jugend von heute hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt, schwatzt, wo sie arbeiten sollte und tyrannisiert ihre Lehrer ...“. Sind dies Äußerungen des 21. Jahrhunderts? Zumindest sind sie häufig von gestresstem pädagogischem Fachpersonal zu hören.

  • Worin liegen die Gründe für die „veränderten“ jungen Menschen und was bedeutet es für die Pädagog(inn)en?
  • Was können wir gegen negative Lerneinstellungen, fehlende Motivation und mangelnde Leistungsbereitschaft tun?
  • Welche motivationalen Bedingungen können geschaffen werden, damit Jugendliche zur Leistungserbringung bereit sind?
  • Welche praxistauglichen Empfehlungen gibt es im Umgang und wo stoßen wir dabei an Grenzen?

Inhalte

  • Bedingungen des Lernens von der Wiege bis zur Bahre
  • Lernen und Motivation
  • Verhaltensauffälligkeiten/ -störungen und deren Ursachen
  • Grundregeln und praxistaugliche Empfehlungen für den Umgang mit verhaltensauffälligen „lernfaulen“ Jugendlichen
  • Erfahrungsaustausch und Fallbeispiele

Methoden

Fachlicher Input, Arbeit am Fallbeispiel, Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch

Trainer(in)

Ramona Wiedemann, Chemnitz

Die Diplom-Lehrerin ist Autorin des Fachbuches „Chaos oder Chance - Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung von der Geburt bis zum Berufseintritt“ (2009). Sie berät seit 1997 Eltern und Pädagog(inn)en von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Zudem coacht sie seit 2000 AD(H)S-Erwachsene. Die erfahrene Trainerin in der Erwachsenenbildung bietet seit vielen Jahren für Pädagog(inn)en im Übergang Schule-Beruf Weiterbildungen und Aufklärungsveranstaltungen zu AD(H)S an.


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

28. + 29. Okt. 2019
09:00–16:00 Uhr

Ort

Jugendberufshilfe Thür.
Eingang F, 3. Etage
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Zielgruppe

Pädagog(inn)en
Ausbilder(in)
Berufseinstiegsbegleiter(in)
Bildungsbegleiter(in)
Erzieher(in)
Integrationsbegleiter(in)
Schulsozialpädagog(inn)en
Sozialpädagog(inn)en

Freie Plätze: 4

Seminargebühr: 200 Euro
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Wasser ein.
Anmeldung bis: 25.10.2019
Anmelden
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19