Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

Professionell schwierige (Beratungs-)Gespräche führen

Pädagog(inn)en in der beruflichen Integration, in der Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe, im Case Management und an Schulen wissen, worauf es im Gespräch ankommt. Sie wenden verschiedene Techniken zur Gesprächsführung an und durch den täglichen Umgang mit Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen besitzen Sie einen Reichtum an Erfahrung.

Gespräche zu führen, ist aber nicht immer einfach: kritische Themen, verschiedene Interessen, Emotionen und Konflikte können (Beratungs-)Gespräche schwierig machen.

Seminarziele

Im Seminar werden Sie an Gesprächstechniken erinnert und lernen weitere Techniken für herausfordernde Gesprächssituationen kennen, um Ihre Gespräche zu einem konstruktiven Ergebnis zu führen und nicht in Frustrationen enden zu lassen. Im geschützten Raum werden Sie die Möglichkeit haben, anhand eigener Praxisfälle die erlernten Methoden professionell anzuwenden.

Inhalte

  • Erinnerung an verschiedene Techniken der Gesprächsführung und Fragestellung
  • Herausfordernde Beratungsgespräche strukturiert analysieren und Lösungsansätze finden
  • Methoden und Techniken erlernen, um schwierige Gespräche gezielt vorzubereiten und konstruktiv zu lösen
  • Gesprächsgestaltung: Ablauf, kritische Momente identifizieren und klar benennen
  • Den Kommunikationsprozess steuern und aufmerksam Zuhören
  • Gesprächstraining zu Ihren Praxisfällen, förderliches und hinderliches Gesprächsverhalten
  • Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens

Methoden

Fachliche Inputs, Tipps und praktische Übungen, Auswertung und Diskussion im Plenum, Übungen in Einzelarbeit oder Kleingruppen, Rollenspiele, Selbstreflexion, Praxistransfer

Hilfreich ist es, konkrete Fallsituationen aus der Praxis mitzubringen.

Trainer(in)

Silvia Mulik, Weimar

Trainerin mit über 20 Jahren Berufserfahrung, Psychologin, NLP-Practitioner und Suggestopädin. Ihre Erfahrungen als Führungskraft und pädagogische Leitung im sozialen Bereich sowie als Integrationsbegleiterin und Coach für benachteiligte Menschen prägen ihre Seminarinhalte. In einem Mix aus Theorieinput, Erarbeitung, Diskussion und Übung steht das „Ausprobieren“ an oberster Stelle, verbunden mit Spaß und Seriosität können sich Teilnehmer(innen) je nach ihren Bedürfnissen „ausprobieren“. Durch ihre Erfahrungen gelingt es ihr, Menschen zu begleiten, Potenziale in ihnen zu wecken, zu motivieren und Wege für Problemlösungen aufzuzeigen. Frau Mulik ist Mitautorin der Publikation „Handlungshilfe für die Benachteiligtenförderung - Kompetent fördern und fordern“ (f-bb gGmbH Nürnberg) und erarbeitete die Handlungsempfehlungen für die „Kooperation mit Betrieben“ sowie „Lerntechniken und Unterrichtsgestaltung“.


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

19. + 20. Nov. 2018
09:00-16:00 Uhr

Ort

Jugendberufshilfe Thür.
Eingang F, 3. Etage
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Zielgruppe

Pädagog(inn)en
für Mitarbeiter(innen) in beruflichen Integrationsmaßnahmen

Freie Plätze: 5

Seminargebühr: 200 Euro
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Wasser ein.

Keine Anmeldung mehr möglich.
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19