Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

Herausforderung: Individueller Förderplan

Seminarziele

Im Seminar werden, basierend auf dem Prozess der individuellen Förderplanung, die vorgegebenen Kernelemente der Förderpläne hinsichtlich ihrer pädagogischen sowie dokumentarischen Umsetzung reflektiert. Die grundlegenden Aspekte der individuellen Förderplanung werden herausgestellt. Dabei liegt der Schwerpunkt an der Gestaltung der Leistungs- und Verhaltensbeurteilung (LuV). Der Förderplan soll zudem Ziele und Orientierungshilfen für die individuelle Förderung beinhalten, die pädagogischen Maßnahmen koordinieren und Absprachen fördern. Als Arbeitsmittel soll er überschaubar und verständlich sein. Weitere Seminarsequenzen beziehen sich auf die Erarbeitung individueller Förderbedarfe, die in eine Zielvereinbarung mit den Teilnehmer(inne)n münden. Zudem erfolgt eine Reflexion der Fallbeispiele aus Ihrer Arbeitspraxis.

Inhalte

  • Grundsätze und Anforderung an den individuellen Förderplan
  • Zielvereinbarung
  • Leistungs- und Verhaltensbeurteilung (LuV)
  • Fallorientierte Förder- und Integrationsplanung und Bearbeitung von Praxissituationen
  • Konkretisierung von Förderschwerpunkten und von Prozessen der Zielbildung
  • Fallorientierte Förderplanung: Ableitung individueller Förderbedarfe und Dokumentation

Methoden

Fachliche Inputs, Tipps und praktische Übungen, Auswertung und Diskussion im Plenum, Übungen in Einzelarbeit oder Kleingruppen, Rollenspiele, Selbstreflexion, Praxistransfer

Trainer(in)

Silvia Mulik, Weimar

Trainerin mit über 20 Jahren Berufserfahrung, Psychologin, NLP-Practitioner und Suggestopädin. Ihre Erfahrungen als Führungskraft und pädagogische Leitung im sozialen Bereich sowie als Integrationsbegleiterin und Coach für benachteiligte Menschen prägen ihre Seminarinhalte. In einem Mix aus Theorieinput, Erarbeitung, Diskussion und Übung steht das „Ausprobieren“ an oberster Stelle, verbunden mit Spaß und Seriosität können sich Teilnehmer(innen) je nach ihren Bedürfnissen „ausprobieren“. Durch ihre Erfahrungen gelingt es ihr, Menschen zu begleiten, Potenziale in ihnen zu wecken, zu motivieren und Wege für Problemlösungen aufzuzeigen. Frau Mulik ist Mitautorin der Publikation „Handlungshilfe für die Benachteiligtenförderung - Kompetent fördern und fordern“ (f-bb gGmbH Nürnberg) und erarbeitete die Handlungsempfehlungen für die „Kooperation mit Betrieben“ sowie „Lerntechniken und Unterrichtsgestaltung“.


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

30.09. + 01.10.2019
09:00–16:00 Uhr

Ort

Jugendberufshilfe Thür.
Eingang F, 3. Etage
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Zielgruppe

Pädagog(inn)en

Freie Plätze: 13

Seminargebühr: 200 Euro
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Wasser ein.
Anmeldung bis: 03.09.2019
Anmelden
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19