Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

Qualifizierungsbegleitende Hilfen für Pflegeschüler*innen

Ziel des Projektes ist die Bereitstellung eines Unterstützungsinstrumentes in der Pflegeausbildung, das für bestimmte Zielgruppen sowohl ergänzende Hilfen im fachtheoretischen bzw. -praktischen Bereich, berufsbezogenen Sprachbereich und/oder bei der individuellen Lebensbewältigung bietet. Es wurde im Rahmen des Thüringer Pflegepaktes entwickelt, um Ausbildungsabbrüche zu reduzieren und erfolgreiche Abschlüsse von leistungsschwächeren Auszubildenden in der Pflegeausbildung zu unterstützen.

Zielgruppe sind Umschüler*innen in der Altenpflege und generalistischen Pflegeausbildung, Pflegehelferauszubildende, Auszubildende, die die Pflegeausbildung berufsbegleitend absolvieren sowie Teilnehmende an externer Helferprüfung in Thüringen.

Eine fachpraktische Unterstützung können zusätzlich auch Erst- und Zweitauszubildende der generalistischen Pflegeausbildung erhalten.

Förderung

Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen.

Projektlaufzeit

01.09.2022 – 31.12.2023

Schwerpunkte

      • Stabilisierung bzw. Fortsetzung von Ausbildungsverhältnissen durch individuelle Förderung und Unterstützung mit der Methode des Case Managements
      • Fallkonferenzen zum Feststellen des individuellen Förderbedarfs
      • Bereitstellung von individuellen Angeboten der Lernförderung über Honorarleistungen
      • Planung, Steuerung und Dokumentation von Hilfsprozessen
      • Moderation von Abstimmungsprozessen und Vermittlung bei Konflikten

        Mitarbeiter*innen

        Martin Bergmann

        Case Management
        Mobil: 01577 3254473
        martin.bergmann@jbhth.de

        Liesa Stockmann

        Case Management
        Mobil: 0176 34541069
        liesa.stockmann@jbhth.de

        Julia Zipper

        Case Management
        Mobil: 0176 46298046
        julia.zipper@jbhth.de

        Gefördert durch
        Anprechpartnerin

        Anja Habermann
        Projektleitung
        Case Management

        Fon: 0361 422 901 22
        Mobil: 0173 2672403

        anja.habermann@jbhth.de