Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

„Ich packs!“ Ein Trainingsprogramm für junge Menschen nach dem Zürcher Ressourcen Modell

Pädagog(inn)en im Übergangssystem Schule-Beruf begleiten benachteiligte junge Menschen auf Ihrem beruflichen und persönlichen Lebensweg. Sie treffen dabei auf unterschiedliche Voraussetzungen seitens der Teilnahmebereitschaft der Jugendlichen. Manche wollen etwas verändern und schaffen das auch mit pädagogischer Unterstützung. Manche wollen gern, können ihre Vorhaben aber wie durch Zauberhand nicht durchführen. Und die dritte Gruppe steht bereits am Anfang im Widerstand. Im Seminar werden besonders die beiden letztgenannten Gruppen besprochen.

„Ich packs!“ – ein Trainingsprogramm nach dem Zürcher Ressourcen Modell ZRM® unterstützt junge Menschen, verdeckte Handlungspotenziale zu erkennen und vorhandene Stärken/Ressourcen zu nutzen. Die Jugendlichen erhalten durch die Trainingsmodule Impulse, aus ihrer passiven Rolle herauszutreten und werden bei der Entwicklung der eigenen Identität unterstützt. Das modularisierte Trainingsprogramm ist in der Einzelbetreuung als auch in der Gruppenarbeit einsetzbar. Die Theorie des ZRM® integriert wissenschaftliche Theorien aus der Neuro-, Motivations- und Zielpsychologie sowie hilfreiche Konzepte aus der Lern- und Persönlichkeitspsychologie.

Seminarziele

Im Seminar wird Ihnen das Trainingsprogramm „Ich packs!“ für die Arbeit nach dem Zürcher Ressourcen Modell vorgestellt. Sie erfahren, was Handlung und Motivation steuert und wie Sie junge Menschen unterstützen können, ihr Verhalten zu regulieren und ihre Veränderungswünsche umzusetzen. Sie erhalten Hinweise, wie die Theorien als Diagnoseinstrument verwendet werden können, um herauszufinden, welches Verhalten in welcher Phase begründet ist und welche Hilfsmittel, Werkzeuge und Methoden sinnvoll eingesetzt werden können.

Inhalte

  • Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® im Überblick 
  • Das Rubikonmodell der Handlungsphasen  
  • Die Theorie des Emotionalen Erfahrungsgedächtnisses 
  • Mit somatischen Markern (individuelle Körpersignale) nach A. Damasio stark motivierte Haltungsziele entwickeln
  • Einstieg in den konkreten Veränderungsprozess: Klärung eines Beratungs-Themas mit Jugendlichen
  • Handlungswirksam formulierte Ziele (neue Erkenntnisse der "Goal-Psychology“)

Methoden

Flipchart- und Powerpointpräsentation, Impulsreferate, Ideenkorbverfahren als Gruppen-Coaching-Tool, Wechsel von Theorieeinheiten und praktischen Übungen

Trainer(in)

Uwe Hildebrandt, Köln

Der Dipl.-Sozialpädagoge arbeitet als Systemischer Coach, Persönlichkeitsberater der Osnabrücker PSI-Theorie, Hochseilgartentrainer (ERCA) sowie Canadiertouren/Floßbau-Trainer. Er ist zertifizierter «Züricher Ressourcen Modell»-Trainer mit Spezialisierung auf die Umsetzung des «ZRM®» mit jungen Menschen. Der Trainer bietet seit mehreren Jahren Workshops und Einzelchoaching zur Beruf- und Kompetenzfindung sowie Schüler-(innen)-Workshops und Klassenfahrten zur beruflichen Orientierung an.

 

Weitere Informationen zum ZRM und zum Trainingsprogramm „Ick packs!“ unter www.zrm.ch

 


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

13. + 14. Feb. 2018
1. Tag: 09:00-16:30 Uhr
2. Tag: 09:00-15:30 Uhr

Ort

Jugendberufshilfe Thür.
Eingang F, 3. Etage
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Zielgruppe

Ausbilder(in)
Fachanleiter(in)
Berufseinstiegsbegleiter(in)
Bildungsbegleiter(in)
Case Manager(in)
Fallmanager(in)
Integrationsbegleiter(in)
Schulsozialpädagog(inn)en
Pädagog(inn)en

Freie Plätze: 7

Seminargebühr: 250 Euro
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Wasser ein.
Anmeldung bis: 26.01.2018
Anmelden
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19