Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Gleiche Chancen fördern

AD(H)S – (K)eine Herausforderung für jeden Pädagogen

Junge Menschen mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung sind sehr widersprüchlich zu erleben. Sie besitzen viele Stärken und bringen dennoch Pädagog(inn)en oft bis an die Grenze der Verzweiflung.

Konzentrations- und Aufmerksamkeitsschwächen, Impulsivität und motorische Unruhe sind Kernsymptome einer AD(H)S. Diese können von verschiedenen Sekundärsymptomen wie emotionaler, sozialer und/oder oppositioneller Verhaltensauffälligkeit bzw. verminderter Schulleistung trotz normaler Intelligenz begleitet sein. Andererseits sind enorme Stärken und Ressourcen wie beispielsweise Kreativität, ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, Fürsorglichkeit oder Naturverbundenheit typische Merkmale bei AD(H)S.

Was versteckt sich hinter diesen vier Buchstaben? Ist jeder konzentrationsschwache Jugendliche, der impulsiv und unruhig auftritt, von AD(H)S betroffen? Sind wir dann nicht alle AD(H)S-ler? Sicher nicht, aber wo liegt die Grenze?

Seminarziele

Im Seminar gewinnen Sie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu AD(H)S und erarbeiten praxistaugliche Tipps zum Umgang mit betroffenen jungen Menschen. Die Empfehlungen zeigen, dass das Fahrrad der Pädagogik nicht neu erfunden werden muss und dennoch stellen sie eine „Überlebenschance“ für Pädagog(inn)en und Betroffene dar.

Inhalte

  • Was ist AD(H)S?
  • Ursachen und Symptomatik
  • Verlauf in den einzelnen Altersepochen
  • Diagnostik und Schlussfolgerungen
  • Praxistaugliche Umgangsempfehlungen und pädagogische Interventionsmöglichkeiten
  • Kooperative Aspekte

Methoden

Fachlicher Input, Arbeit am Fallbeispiel, Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch

Trainer(in)

Ramona Wiedemann, Chemnitz

Die Diplom-Lehrerin ist Autorin des Fachbuches „Chaos oder Chance - Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung von der Geburt bis zum Berufseintritt“ (2009). Sie berät seit 1997 Eltern und Pädagog(inn)en von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Zudem coacht sie seit 2000 AD(H)S-Erwachsene. Die erfahrene Trainerin in der Erwachsenenbildung bietet seit vielen Jahren für Pädagog(inn)en im Übergang Schule-Beruf Weiterbildungen und Aufklärungsveranstaltungen zu AD(H)S an.


<< zurück  |  drucken
Informationen

Termin

13. + 14. Dez. 2017
09:00–16:00 Uhr

Ort

Jugendberufshilfe Thür.
Eingang F, 3. Etage
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Zielgruppe

Pädagog(inn)en

Freie Plätze: 4

Seminargebühr: 200 Euro
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen sowie Kaffee/Tee und Wasser ein.

Keine Anmeldung mehr möglich.
Ansprechpartnerin
Sie wünschen eine persönliche Seminarberatung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sandra Laßmann

Fon: 0361 422901-19